Problemhundetherapie

Ich helfe Ihnen, wenn ihr Hund…

  • zum Dauerbeller geworden ist
  • nicht stubenrein ist
  • nicht alleine bleiben kann (und/oder in Ihrer Abwesenheit die Wohnung verwüstet)
  • Aggressionen gegenüber Artgleichen oder Menschen zeigt
  • die wichtigsten Grundbefehle nicht kennt oder ausführt
  • keine Besucher ins Haus lässt
  • an der Leine zieht
  • unerlaubt Futter vom Boden aufnimmt (Gefahr von Giftködern)
  • nicht Auto fährt
  • unverhältnismäßig ängstlich ist
  • Probleme beim Fressen hat (mäkeliger Fresser, Übergewicht, stumpfes Fell, etc.)
  • stundenweise Betreut werden soll

Ich arbeite ausschließlich OHNE:

  • Sprache
  • Gewalt
  • Hilfsmittel
  • Ablenkung
  • Korrektur
  • Hand am Hund (nur über klare und deutliche Körpersprache)

Und MIT:

  • aktivem und direktem Blickkontakt (kein ignorieren mehr)
  • Leine und Halsband (nur zur Sicherung – kein Ziehen und Korrigieren)
  • Hauptfutter als Bestätigung
  • eindeutiger Körpersprache (keine Hand am Hund)
  • bzw. IN Einzeltherapie (1Hund – 1Mensch)

 

Wagen Sie den Sprung – in ein konsequentes und eindeutiges Miteinander. Dann gibt es nur noch einen Weg. NÄMLICH IHREN!

Gerne berate ich Sie auch vor dem Kauf eines Hundes, egal ob Welpe, Tierheimhund, etc.